Wholesale

verbindungsleistungen

Verbindungsleistungen

Ein Anschluss für die volle Freiheit der Kommunikation

Sie haben die Wahl! Wählen Sie die für Sie passenden Verbindungsleistungen aus diesem Diensteportfolio.

Bei den Zusammenschaltungsdiensten der Telekom wird zwischen Basisleistungen sowie optionalen und zusätzlichen Verbindungsleistungen unterschieden. Dabei kann es sich um Terminierungsleistungen, Transitleistungen oder Zuführungsleistungen handeln.

Leistung Basis Telekom-B.1

Bereits unsere Basisleistung Telekom-B.1 (Terminierung im Netz der Telekom) umfasst ein umfangreiches Leistungspaket:

  • Verbindungen in das Telefonnetz national der Telekom aus dem Telefonnetz des Vertragspartners.
  • Die Telekom stellt über die vereinbarten ICAs in den Zusammenschaltungsbereichen vollautomatisch aufgebaute Verbindungen aus dem Telefonnetz des Vertragspartners zu Telefonanschlüssen im nationalen Telefonnetz der Telekom mit geographischer Zielrufnummer (Ortsnetzkennzahl und Teilnehmernummer) her.

Darüber hinaus werden folgende ISDN-Leistungsmerkmale (gem. ETS 300 356-1) über die Netzgrenzen hinweg unterstützt, sofern sie vom Vertragspartner bereitgestellt werden: DDI, MSN, CLIP/CLIR, COLP/COLR, MCID, Sub-addressing, Terminal portability, CFU, CFB, CFNR, Call waiting, Call hold, Three party service, CUG, UUS Service 1, AOC, UUS Service 3 sowie unter bestimmten Voraussetzungen CCBS und CCNR.
Die Leistung Telekom-B.1 setzt sich zusammen aus dem Verbindungsaufbau über den Signalisierungskanal, einer Signalisierungsanfrage an eine zentrale Datenbank (RNPS) und dem Durchschalten und Halten des Nutzkanals der Verbindung vom Netzübergang bis zum Teilnehmeranschluss der Telekom. Die hier beschriebene Leistung enthält auch im Fall "portierter Teilnehmernummern" nicht den Transit zu Telefonanschlüssen anderer Anschlussnetzbetreiber.

Leistung Basis Telekom-B.2

Nutzen Sie unser Leistungsangebot zur Verbindungszuführung: Die Basisleistung Telekom-B.2 (Zuführung von Verbindungen mit Ursprung im Netz der Telekom) bietet Ihnen folgenden Leistungen:

  • Verbindungen mit Ursprung im nationalen Telefonnetz der Telekom zum Vertragspartner als Verbindungsnetzbetreiber für Ortsverbindungen und für Fern-, Auslands- und Mobilfunkverbindungen
  • Die Telekom stellt über die vereinbarten ICAs in den Zusammenschaltungsbereichen vollautomatisch aufgebaute Verbindungen mit Ursprung im nationalen Telefonnetz der Telekom zu Ihnen, unserem Vertragspartner her, wenn Sie als Verbindungsnetzbetreiber von einem Anschlusskunden der Telekom ausgewählt wurden.

Es werden folgende ISDN-Leistungsmerkmale (gem. ETS 300 356-1) über die Netzgrenzen hinweg bereitgestellt: DDI, MSN, CLIP/CLIR, COLP/COLR, MCID, Sub-addressing, Terminal portability, CFU, CFB, CFNR, Call waiting, Call hold, Three party service, CUG, UUS Service 1, AOC, CCBS, CCNR und UUS Service 3.

Dabei nimmt die Telekom die technischen Umrüstungen und die administrativen Änderungen für die Auswahl der Verbindungsnetzbetreiber vor. Die Leistung setzt sich zusammen aus dem Verbindungsaufbau über den Signalisierungskanal und dem Durchschalten und Halten des Nutzkanals der Verbindung bis zum Netzübergang des Vertragspartners.

Die Auswahl des Verbindungsnetzbetreibers erfolgt mittels einer für den Anschlusskunden dauerhaften Voreinstellung (Preselection). Im Einzelfall des Verbindungsaufbaus ist dies auch durch die Wahl einer Kennzahl für den Verbindungsnetzbetreiber (Prefix, call-by-call) durch den anrufenden Anschlusskunden der Telekom möglich.

Seit 1998 wurden dem ausgewählten Verbindungsnetzbetreiber im Rahmen der Leistung Telekom-B.2 Fern-, Auslands- und Mobilfunkverbindungen zur weiteren Abwicklung zugeführt.

Im April 2003 wurde die Leistung Telekom-B.2 wegen der Einführung der Verbindungsnetzbetreiberauswahl im Ortsnetz (Carrier Selection im Ortsnetz) um die Zuführung von Ortsverbindungen erweitert. Seither ist bei Telekom-B.2 zu unterscheiden zwischen Telekom-B.2 [Fern] und Telekom-B.2 [Ort].

Möchte der Vertragspartner als Verbindungsnetzbetreiber für Ortsverbindungen tätig werden und daher Telekom-B.2 [Ort] nutzen, muss er sich in allen lokalen Einzugsbereichen (LEZB) eines Zusammenschaltungsbereichs bzw. bei bundesweiter Tätigkeit in allen 474 LEZB mit der Telekom zusammenschalten (Grundsatz der ortsnahen Zuführung).

Leistung Telekom-B.32

Die Leistung "Telekom-B.32" umfasst Verbindungen zum Dienst 032 über das nationale Telefonnetz der Telekom.


Die Telekom stellt über die vereinbarten ICAs in den Zusammenschaltungsbereichen vollautomatisch aufgebaute Verbindungen aus dem Telefonnetz des Vertragspartners zum Dienst 032 über das nationale Telefonnetz der Telekom her. 


Es werden folgende ISDN-Leistungsmerkmale (gem. ETS 300 356-1) über die Netzgrenzen hinweg unterstützt: DDI, MSN, CLIP/CLIR, COLP/COLR, MCID, Sub-addressing, Terminal portability, CFU, CFB, CFNR, Call waiting, Call hold, Three party service, CUG, UUS Service 1, AOC, UUS Service 3. 
Die Leistung "Telekom-B.32" setzt sich zusammen aus dem Verbindungsaufbau über den Signalisierungskanal, einer Signalisierungsanfrage an eine zentrale Datenbank (RNPS) und dem Durchschalten und Halten des Nutzkanals der Verbindung vom Netzübergang bis zum Dienst 032. Die hier beschriebene Leistung enthält auch im Fall "portierter Teilnehmernummern" nicht den Transit zum Dienst 032 anderer Netzbetreiber. Ebenso umfasst sie nicht das Angebot von Online-Diensten oder MABEZ-Anwendungen.

Optionale Leistungen

Die optionalen Leistungen gehen über die Basisleistungen B.1 und B.2 hinaus. Sie ermöglichen Ihnen eine noch komfortablere und zuverlässigere Telekommunikation zwischen den Nutzern des Telefonnetzes der Telekom und Ihren Nutzern bzw. den Nutzern anderer Netzbetreiber. Im Einzelnen bieten wir  Ihnen an:


Telekom-O.1
Verbindungen über das Telefonnetz der Telekom zu ausländischen Festnetz- und Mobilfunk-Anschlüssen sowie zu Satellitenfunk-Anschlüssen

Telekom-O.2
Verbindungen über das nationale Telefonnetz der Telekom zu anderen nationalen Festnetzen

Telekom-O.3
Verbindungen über das Telefonnetz der Telekom in die nationalen Mobilfunknetze

Telekom-O.5
Verbindungen zum Freephone-Service von ICP unter der Dienstekennzahl 0800

Telekom-O.6
Verbindungen zum Service-Dienst 0180 der Telekom und zum Service-Dienst 0180 anderer Netzbetreiber - im Online-Billing-Verfahren

Telekom-O.7
Verbindungen zum T-Vote-Call der Telekom am Telefonnetz der Telekom und zum ICP-Vote-Call anderer Netzbetreiber - im Online-Billing-Verfahren

Telekom-O.11
Verbindungen zum Service 0700 am Telefonnetz der Telekom und zum Service 0700 anderer Netzbetreiber - im Online-Billing-Verfahren

Telekom-O.12
Verbindungen mit Ursprung im Telefonnetz national der Telekom zum Online-Dienst am Telefonnetz von ICP

Telekom-O.13
Verbindungen zum International-Freephone-Service (IFS) / Universal-International-Freephone-Service (UIFS) von ICP

Telekom-O.14(F)
Verbindungen über das Telefonnetz national der Telekom zum Online-Dienst am Telefonnetz von ICP

Telekom-O.32
Verbindungen über das Telefonnetz national der Telekom zum Dienst 032 anderer Netzbetreiber

Zusätzliche Leistungen

Wenn Sie auch die zusätzlichen Leistungen mit uns vereinbaren, bieten Sie Ihrem Kunden umfassendste Kommunikationsmöglichkeiten. Im Einzelnen bieten wir an:
 

Telekom-Z.1
Verbindungen zu den (zwischen ICP und den Notrufträgern vereinbarten) Notrufabfragestellen am Telefonnetz der Telekom

Telekom-Z.2
Verbindungen zur Einheitlichen Behördenrufnummer 115 - im Online-Billing-Verfahren

Telekom-Z.5
Verbindungen zu Funkrufdiensten - im Online-Billing-Verfahren

Telekom-Z.7
aus dem Telefonnetz der Telekom zum Auskunfts- bzw. Vermittlungsdienst von ICP unter den Dienstekennzahlen 118xy und 1180xy - im Offline-Billing-Verfahren

Telekom-Z.10
Verbindungen aus dem Telefonnetz der Telekom zum VPN-Service von ICP unter der Dienstekennzahl 0181-0189

Telekom-Z.16
Verbindungen zum Service 0900 von ICP

Telekom-Z.18
Verbindungen zum International Shared Cost Service +808 am Telefonnetz der Telekom und zum International Shared Cost Service +808 anderer nationaler und internationaler Netzbetreiber
- im Online-Billing-Verfahren"

Preis

Die Preise für die genannten Produkte unterliegen zurzeit bis auf wenige Ausnahmen der Entgeltgenehmigung durch die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (Bundesnetzagentur). Die Höhe und die Struktur der Preise und die Frage ihrer Genehmigung können Gegenstand verwaltungsgerichtlicher Klagen sein/werden. Die Preise stehen in diesen Fällen unter dem Vorbehalt einer rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung.

Da die Preise außerdem sehr differenziert strukturiert sind und sich z.T. aus einer Vielzahl einzelner Positionen zusammensetzen, wird auf eine Einstellung im Internet verzichtet.
Informationen zu den angeordneten bzw. genehmigten Preisen sind ebenfalls über die Bundesnetzagentur erhältlich bzw. können den Veröffentlichungen im Amtsblatt der Bundesnetzagentur und der: Internetseite der Bundesnetzagentur entnommen werden. Das Vertragsmuster und eine aktuelle Preisliste für die Leistung Telekom-O.1 können Sie nach Registrierung im Extranet abrufen.

Vertrag

Sie möchten als Netzbetreiber im deutschen Telekommunikationsmarkt tätig werden und interessieren sich daher für die Zusammenschaltung Ihres Netzes mit dem Festnetz der Telekom. Voraussetzung hierfür ist der Abschluss einer Zusammenschaltungsvereinbarung mit dem Zentrum Wholesale.
Diese häufig auch als Interconnection-Vertrag bezeichnete Vereinbarung regelt die Zusammenschaltung zwischen dem öffentlichen PSTN/ISDN-Telekommunikationsnetz der Telekom und Ihrem Netz. Die Vereinbarung hat neben der Realisierung der Interconnection-Anschlüsse durch die Telekom auch die gegenseitige Erbringung von Zusammenschaltungsdiensten, den so genannten vermittelten Leistungen, zum Gegenstand.

Die Telekom wurde mit Regulierungsverfügung der Bundesnetzagentur vom 22.04.2009 verpflichtet, ein Standardangebot für Zugangsleistungen zu veröffentlichen. Dieser Verpflichtung kommt die Telekom durch die Veröffentlichung ihres Standardangebotes im Internet nach. Die nachfolgenden Dokumente stellen die Version der Zusammenschaltungsvereinbarung auf der Grundlage des von der Bundesnetzagentur durchgeführten Überprüfungsverfahrens dar.
Die Veröffentlichung dient ausschließlich zur unverbindlichen Information. Die Telekom übernimmt keine Garantie dafür, dass die bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und in jedem Fall aktuell sind. 

Das Standardangebot für PSTN/ISDN Zusammenschaltung finden Sie hier.

Vertragsmuster können Sie nach Registrierung im Extranet abrufen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Telekommunikation über Netzgrenzen hinweg
  • Umfangreiches Leistungsspektrum