Wholesale

netzzusammenschaltung4

Netzzusammenschaltung Mobilfunk

Netzgrenzen sind kein Thema mehr.

Wir bieten die Möglichkeit Ihr Netz mit dem öffentlichen Mobilfunknetz der Telekom zusammenzuschalten.

Reibungslose Kommunikation bei der Netzzusammenschaltung.

Die Telekom Deutschland bietet ihren Interconnection (IC)-Partnern nach den Vorgaben des Telekommunikationsgesetzes (TKG) die Möglichkeit der Zusammenschaltung ihres Netzes mit dem öffentlichen Mobilfunknetz der Telekom Deutschland an. Die technischen und kommerziellen Bedingungen der Netzzusammenschaltung werden im Standardangebot Zusammenschaltungsvertrag (Mobilfunk) beschrieben.

 

Das Standardangebot ist im Sinne des § 23 TKG für Verpflichtungen auf dem Markt Nr. 16 „Anrufzustellung in einzelnen Mobiltelefonnetzen“ gemäß Beschluss der BNetzA vom 30.08.2006 (BK 4c-06-001/R) geregelt.

Leistung

Die Telekom Deutschland GmbH bietet dem Vertragspartner im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten nach den Bedingungen dieses Vertrages an den vereinbarten Orten der Zusammenschaltung (OdZ) Zusammenschaltungsdienste gemäß Anlage 1 "Zusammenschaltungsdienste der Telekom D GmbH" an. Einvernehmliche abweichende Regelungen im Einzelfall gehen vor.

Die Telekom D GmbH ist zur Leistungserbringung gemäß diesem Vertrag nur verpflichtet, nachdem und solange der Vertragspartner die Sicherheitsleistung gemäß Ziff. 14 erbracht hat oder wenn die Voraussetzungen von Ziff.14.1a vorliegen. Sollte die Sicherheitsleistung nicht oder nicht in voller Höhe gemäß Ziff. 14 vom Vertragspartner erbracht werden, kann die Telekom D GmbH bis zu deren vollständigen Erbringung sämtliche Leistungen aus diesem Vertrag verweigern und insbesondere Zusammenschaltungsanschlüsse sperren oder den Vertrag gem. Ziff. 12.4 Abs.2 kündigen. Ziff. 10.1 gilt entsprechend.

Die Telekom D GmbH bietet folgende technische Zusammenschaltungsoptionen an:

A) Zusammenschaltung mittels angemieteter Übertragungswege

Die für die Zusammenschaltung erforderlichen Inter-Building-Abschnitte werden jeweils von den Vertragsparteien für ihren gehenden Verkehr bei einem Leitungsprovider bestellt oder im Bedarfsfalle gekündigt. Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass vorbehaltlich einer anderen einvernehmlichen Regelung zunächst ausschließlich Übertragungswege aus dem Bereich „Telefon(fest)netz“ der Telekom Deutschland GmbH beauftragt werden.

B) Zusammenschaltung mittels Kollokation

a) Ist der Vertragspartner bereits am OdZ von Telekom Deutschland GmbH mittels Kollokation mit einem Unternehmen im Konzernverbund der Deutschen Telekom AG zusammengeschaltet, so kann die mit diesem Unternehmen realisierte Kollokation auch für die Zusammenschaltung mit Telekom D GmbH genutzt werden. Hierzu notwendige Planungsabsprachen (z.B. für benötigte Inhouse Verkabelung zwischen der Kollokation und dem Anschaltepunkt der Telekom D GmbH) werden zwischen den Vertragsparteien geführt.

b) Falls der Vertragspartner noch nicht mittels Kollokation mit einem Unternehmen im Konzernverbund der Deutschen Telekom AG zusammengeschaltet ist, kann er einen hierfür benötigten separaten Vertrag über die Bereitstellung von Kollokation mit dem Bereich „Telefon(fest)netz“ der Telekom Deutschland GmbH abschließen. Hierzu notwendige Planungsabsprachen (z.B. für benötigte Inhouse Verkabelung zwischen der Kollokation und dem Anschaltepunkt der Telekom Deutschland GmbH) werden zwischen den Vertragsparteien getroffen.

Preis

Die Preise für die genannten Produkte unterliegen zurzeit teilweise der Entgeltgenehmigung durch die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (Bundesnetzagentur). Die Höhe und die Struktur der Preise und die Frage ihrer Genehmigung können Gegenstand verwaltungsgerichtlicher Klagen sein/werden. Die Preise stehen in diesen Fällen unter dem Vorbehalt einer rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung.

Da die Preise außerdem sehr differenziert strukturiert sind und sich z.T. aus einer Vielzahl einzelner Positionen zusammensetzen, wird auf eine Einstellung im Internet verzichtet.
Informationen zu den angeordneten bzw. genehmigten Preisen sind ebenfalls über die Bundesnetzagentur erhältlich bzw. können den Veröffentlichungen im Amtsblatt der Bundesnetzagentur und der Internetseite der Bundesnetzagentur entnommen werden.

Vertrag

Das Standardangebot ist im Sinne des § 23 TKG für Verpflichtungen auf dem Markt Nr. 16 „Anrufzustellung in einzelnen Mobiltelefonnetzen“ gemäß Beschluss der BNetzA vom 30.08.2006 (BK 4c-06-001/R) geregelt.

Die Veröffentlichung dient ausschließlich zur unverbindlichen Information. Die Telekom übernimmt keine Garantie dafür, dass die bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und in jedem Fall aktuell sind.

Beantragtes Standardangebot Netzzusammenschaltung Mobilfunk

Die vollständigen Vertragsunterlagen können Sie nach Registrierung im Extranet abrufen.